Heizpilz

HeizpilzDer Heizpilz erfreut sich sowohl in der Gastronomie, wie auch im heimischen Grundstück großer Beliebtheit. Da er flächig Wärme abstrahlt, bietet er an kühlen Tagen ideale Möglichkeiten für einen Freisitz und ist vor allem in den Herbst- und Wintermonaten ein häufig genutztes Heizelement für den Outdoor Bereich.
Heizpilze werden mit Gasflaschen betrieben und lassen die kalte Winternacht zu einem Moment werden, den man in geselliger Runde ohne kalte Hände und Füße im Freien genießen kann. Allerdings sollte die Standortwahl mit Bedacht vorgenommen werden, da die Hitzeabstrahlung enorm und die Brandgefahr im Umfeld nicht zu unterschätzen ist.

Wissenswertes über den Heizpilz

In Deutschland oder dem Euroraum hergestellte Heizpilze sind nach den Qualitätsnormen und Standards der EU Richtlinie gefertigt. Sie verfügen über hohe Sicherheit und sind mit unterschiedlichen KW erhältlich. Für den Heimgebrauch ist ein schwächerer Heizstrahler oftmals ausreichend und es ist unnötig, einen leistungsstarken Heizpilz für die großflächige Wärmeabgabe in der Gastronomie zu wählen.

Bestseller Nr. 1
Enders Terrassenheizer Gas Elegance, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit stufenloser Regulierung, Eco Plus Brenner, Transporträder, Umkippsicherung
  • Enders ECO PLUS Brennertechnologie (EEP) für sparsamen Verbrauch bei optimierter Wärmestrahlung
  • Gas-Heizstrahl-Brenner aus legiertem Edelstahl für langlebige Qualität
  • 3,5 - 8 kW stufenlose Leistungsregulierung
Bestseller Nr. 2
AmazonBasics Heizstrahler für Terrasse, Heizpilz, Havana Bronze
  • Langlebiges, pulverbeschichtetes Bronze-Finish
  • Wärmeleistung von 13,5 kW
  • Piezozündung
AngebotBestseller Nr. 3
Enders Terrassenheizer Gas POLO 2.0, Gas-Heizstrahler 5460, Terrassenstrahler mit stufenloser Regulierung, ENDUR Reflektionssystem, Transporträder, Umkippsicherung
  • wärmt gezielt und ohne Streuverluste genau auf Sitzhöhe
  • weiträumig und hocheffizient Abstrahlung der infraroten Wärmestrahlen durch das ENDUR...
  • 3 - 6 kW stufenlose Leistungsregulierung

Auch in der Preisspanne variieren die Modelle, sodass es vom günstigen Heizpilz über Angebote im mittleren Preissegment, bis hin zu an Dekadenz neigenden Heizpilzen zu Höchstpreisen ein breites Portfolio gibt.

 Pyramiden Heizstrahler Edelstahl Heizpilz Commercial Heizpilz
FotoPyramiden HeizstrahlerEdelstahl HeizpilzCommercial Heizpilz
Abmessungen223 x 53 x 53 cm215 x 78 x 76 cm230 x 88 x 88 cm
Gewicht26,00 kg13,00 kg28,60 kg
Leistung10,50 kW12,00 kW14,00 kW
Verbrauchmax. ca. 0,65 kg/hmax. 0,87kg/h
max. 1,02kg/h
HerstellerActivaActivaEnders
Da der Preis allein als Kriterium in der Entscheidung nicht ausreicht, sollte man vor dem Kauf sowohl die Leistung, wie auch die sicherheitstechnischen Aspekte vergleichen. Hier können sich Kunden auf den sicheren Betrieb und die hochwertigen Eigenschaften verlassen und sich für ein Modell mit einem geringen Verbrauch bei hoher Leistung entscheiden.

Gasverbrauch

Terrassenheizstrahler Die meisten Modelle werden mit einer Propangasflasche betrieben, die mit 11 Kilogramm Gas befüllt kommt und beim durchschnittlichen Kostenfaktor von 1,50 Euro pro Stunde liegt. Die Flasche kostet zwischen 15 und 18 Euro und reicht für rund 12 Stunden bei voller Leistung des Heizpilzes. Wer die Leistung geringer einstellt, kann im Verbrauch sparen und den Gaspreis auf bis zu 0,75 Euro pro Stunde senken.

Beim Kauf der Gasflaschen wird der Pfand für den Behälter mit in Rechnung gestellt, welcher beim Umtausch der leeren gegen eine volle Propangasflasche aber gegengerechnet wird. Somit entrichtet der Käufer den Pfand nur einmalig und kann den Austausch der Flaschen nach Bedarf vornehmen. Wer den Heizpilz nur gelegentlich nutzt, kann eine Propangasflasche mieten. Doch ob sich die Miete im Vergleich zum Kauf wirklich lohnt, bleibt offen. In der Regel ist der Kauf die günstigere Alternative, da die Propangasflasche über einen langen Zeitraum ungenutzt aufbewahrt werden kann und somit keine Zeitspanne für ihren Verbrauch vorgibt.

Welche Leistung?

Es gibt Heizpilze, die mit 2 KW funktionieren und sich primär für ihren Einsatz auf kleinen Terrassen oder dem Balkon eignen. Für die Beheizung größerer Outdoor Flächen sind durchschnittlich 8 KW angeraten. Der Heizpilz gibt rundherum Wärme ab, wodurch er am besten mittig auf einer Freifläche gestellt und in ausreichender Entfernung zur Hauswand oder der Terrasseneinrichtung aus Holz positioniert wird. In der Gastronomie stehen 8 bis 13.5 kW starke Heizpilze im Fokus und sorgen für eine hohe Wärmeabgabe, die für mehrere Tische gleichzeitig genutzt werden kann und somit einen effizienten Betrieb ohne unnötigen Mehraufwand im Gasverbrauch sorgt.

Wenn das Heizverhalten variabel gehalten werden soll, ist ein stufenlos verstellbarer Heizpilz ideal. Es gibt verschiedene Modelle, bei denen die Leistung auf den Bedarf abgestimmt und eine stufenlose Einstellung zwischen 2 KW bis 8 KW oder sogar 13.5 KW vorgenommen werden kann. Eine hervorragende Übersicht ist unter www.heizstrahler-direkt.de zu finden.

Je höher die Leistung eingestellt und je mehr Wärme abgegeben wird, umso höher steigt der Gasverbrauch an und umso kürzer ist der Nutzungszeitraum der Propangasflasche.

Sind Heizpilze gefährlich?

Pyramiden HeizstrahlerFür die Umwelt sind Heizpilze weniger dienlich und sorgen bei Umweltschützern für Unmut und Ärger. Für den Restaurant- und Discobesucher ist er praktisch und stellt kein Risiko dar. Für die Umwelt ist der Heizpilz allerdings durchaus gefährlich und wirkt sich negativ auf das Klima aus. Er wird nicht, wie häufig vermutet wird, mit umweltfreundlichem Biogas betrieben. Zwar gibt es Modelle, die anstelle von Propangas mit Biogas für Wärme sorgen, doch sind diese in der Anschaffung sehr hochpreisig und werden daher von Gaststätten und auch privaten Interessenten kaum in Erwägung gezogen. Der Co2 Ausstoß pro Stunde wird mit durchschnittlich 3.5 Kilogramm angegeben, was einem alten Auto ohne Partikelfilter gleichkommt.

Klimaschützer warnen vor den Gefahren der Heizpilze und wünschen, dass die Klimatisierung der Außenbereiche mit Propangas verboten wird. Doch nicht nur die Gefahr für die Umwelt, sondern auch die erhöhte Brandgefahr ist ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Ein falscher Standort oder die zu nahe Positionierung zu brennbaren Flüssigkeiten und Materialien kann gravierende Unfälle nach sich ziehen und unkontrollierbare Brände auslösen. Der Heizpilz selbst ist ungefährlich, stellt man ihn richtig auf und entscheidet sich am besten für ein Modell mit Biogas Betrieb.

Die Risiken für die Umwelt und die Auswirkungen aufs Klima sollten nicht unterschätzt und in der Kaufentscheidung, sowie der Abwägung von Pros und Contras einbezogen werden.

Verbote von Heizpilzen

In immer mehr Innenstädten verschwinden die noch vor einigen Jahren zahlreich aus dem Boden sprießenden Heizpilze und Gasheizstrahler von der Bildfläche. Durch ihren hohen Co2 Ausstoß haben sie zahlreiche Gerichte beschäftigt und dort zu dem Schluss geführt, dass der Einsatz in Innenstädten in Klimaschutzzonen, sowie in ländlichen Gegenden in Natur- und Klimaschutzgebieten verboten wurde. Vor allem die Grünen haben sich mit dem Heizpilz beschäftigt und für Verbote des Einsatzes plädiert. Eine flächendeckende richterliche Entscheidung gibt es nicht, sodass die Prüfung des Sachverhalts vor der Anschaffung lohnt und in Erfahrung bringen lässt, ob man vor dem eigenen Lokal oder im Grundstück einen Heizpilz aufstellen kann oder mit einem Bußgeld und der Entfernung des Wärmestrahlers rechnen muss.

In allen Regionen, in denen ein Durchfahrtverbot für Autos ohne Umweltplakette besteht und beispielsweise die Ofenheizung verboten ist, kann man mit einem Verbot für Heizpilze rechnen. Informationen dazu gibt die zuständige Stadtverwaltung, auf der ein potenzieller Heizpilz Käufer die Auflagen für seinen Wohnort oder den Standort der Gastronomie in Erfahrung bringen kann. Das Verbot gilt ausschließlich für Heizpilze die mit Propan betrieben werden. Bei einem Biogas Modell sieht die Gesetzeslage anders aus und das Bußgeld beim Betrieb der Heizpilze bleibt aus.

Grundsätzliche Verbote gibt es nur in der Nähe von Tankstellen, im Umkreis von produzierenden Unternehmen chemischer oder brennbarer Substanzen, sowie im Wald oder am Waldrand. Generell lohnt sich die Einholung einer Information, ob ein Heizpilz betrieben werden kann oder seine Aufstellung unterlassen werden sollte.

Heizpilze im Test

Die Auswahl an Heizpilzen ist enorm und es fällt oft schwer, das geeignete Modell für den primären Anwendungsbereich zu wählen und alle Fakten zum Verbrauch, der Sicherheit und den Gefahren im Blick zu behalten. Letztendlich spielt auch das Verhältnis von Preis und Leistung eine Rolle, welches den Käufer oftmals leitet und zu einem günstigen Modell tendieren lässt.
Vor dem Kauf ist es wichtig, sich über die gesetzlichen Auflagen am Wohnort oder am Standort der Gastronomie zu informieren und in Erfahrung zu bringen, ob ein Heizpilz überhaupt gestellt werden darf. Anschließend spielt der Vergleich eine wichtige Rolle.

Teuer gegen billig

Wie bei vielen Dingen gilt auch beim Heizpilz: Wer billig kauft, zahlt am Ende auf. Zwar mag der Anschaffungspreis im Discounter auf den ersten Blick überzeugen, doch im Test haben sich gravierende Unterschiede mit großen Nachteilen der günstigen Heizpilze und Terrassenheizer ergeben. Im Verbrauch sind preiswerte Heizpilze oftmals viel teurer, wodurch der Kunde nicht wirklich spart, sondern die günstigen Anschaffungskosten durch einen höheren Propangas Verbrauch kompensiert und damit zusätzlich mehr Co2 in die Luft abgibt.

Wer billig kauft, zahlt am Ende drauf.

Der Hersteller ist zur Angabe des Verbrauchs verpflichtet. Bei den meisten Geräten zeigt sich im Praxistest allerdings, dass die Herstellerangabe mit dem tatsächlichen Verbrauch nicht übereinstimmt und der Heizpilz bis zu 25% mehr Propangas als in der Angabe benötigt. Je teurer das Gerät ist, umso weniger weichen Herstellerangaben und tatsächlicher Verbrauch voneinander ab.

Verbrauch von Standort abhängig

Heizpilz BrennerBeim Heizpilz wird die Wärme nicht an die Außenluft, sondern direkt auf ein Objekt abgegeben. Wer das Gerät in weiter Entfernung zur Sitzecke aufstellt, verschenkt viel Wärme und hat daher einen höheren Verbrauch ohne höhere Leistung. Im Test hat sich gezeigt, dass ein versperrter Sichtkontakt auf den Heizpilz mit einer Wärmeinbuße von bis zu 50% einhergeht. Auch die Größe des Geräts nimmt Einfluss auf die Wärmeabgabe.

Bei großflächigen Arealen kann die Platzierung mehrerer kleinerer Heizpilze sinnvoller als die Entscheidung für einen großen Heizpilz sein. Die Verwendung auf einer überdachten Terrasse, im Pavillon oder unter einer Markise empfiehlt sich. Auch in offenen Wintergärten hat der Test gute Ergebnisse geliefert, während der Einsatz unter freiem Himmel wenig Wärme und somit nur mäßigen Erfolg aufzeigte.

Wer in der Anschaffung ein paar Euro mehr investiert, kann sich für einen Öko Heizpilz entscheiden.
Dieser wird mit Biogas betrieben und fällt daher oftmals nicht in die Verordnungen, die Verbote für propangasbetriebene Modelle beinhalten und in zahlreichen Innenstädten gelten.
Worauf sollte man beim Heizpilz in der Gastronomie achten?

In Cafés und Restaurants, sowie am Imbiss hat der Heizpilz Hochkonjunktur und sorgt in der kalten Jahreszeit für Wärme und Komfort bei den Gästen. Auch im Zuge des Rauchverbots in öffentlichen Einrichtungen, Diskotheken, Bars und Restaurants erlebte die Outdoor Heizung auf Propangas Basis einen regelrechten Boom. Während das Aufstellen von Heizpilzen anfänglich unproblematisch war, haben die Gemeinden und Umweltschützer die schleichende Gefahr für die Umwelt und das Klima erkannt und einige Verordnungen gegen den Heizpilz erlassen.

Gasflasche Heizpilz untenOb Raucher im Warmen oder im Kalten stehen müssen, ist also nicht allein die Entscheidung der Gastronomen. Eine Erkundigung im Vorfeld, sowie die eventuelle Einholung einer Genehmigung für Heizpilze auf dem Freisitz oder im Eingangsbereich öffentlicher Etablissements ist ratsam und verhindert teure Bußgelder.

Um die Heizwärme optimal auszunutzen und nicht unnötig Gas zu verbrauchen und Co2 in der Luft freizusetzen, sollten die Stellflächen für die Geräte optimal gewählt werden. Oftmals reicht ein Heizpilz für die Wärmeabgabe an 4 Tischen aus, wenn er sich genau im Mittelpunkt dieser Tischanordnung befindet und somit an allen Tischen die gleiche Wärme abgibt. Die Gäste sollten im Winter ein wenig enger zusammenrücken, da die maximale Wärmeausbeute nur bei einer nahen Position des Heizpilzes zum Tisch geboten wird.

Sobald die Entfernung zu groß ist und die punktuelle Wärmeabgabe nicht erfolgen kann, friert der Gast und die Wärme entweicht in den kalten Nachthimmel. Herrscht ein Verbot, ist die Zuwiderhandlung teuer und sollte vom Gastronomen nicht in Erwägung gezogen werden.

Das Ordnungsamt ist zur sofortigen Entfernung der Heizpilze berechtigt und kann ein Bußgeld verhängen.

Bedenkt man, dass die meisten Gäste im Winter sowieso lieber im gemütlich warmen Restaurant als unter freiem Himmel speisen, könnte die großflächige Versorgung mit Heizpilzen beinahe schon als dekadent angesehen werden. Wer einen kleinen Bereich Outdoor erwärmen und für seine Gäste bereithalten möchte, nicht in einer Verbotszone angesiedelt ist und auf einen Öko Heizpilz zurückgreift, handelt richtig und kann obendrein eine hohe Ersparnis im Betrieb erzielen. Denn die Kosten beim Betrieb mehren sich, wodurch es sich lohnt, tatsächlich nur die genutzten Areale zu beheizen und den Heizpilz nicht als dekoratives Detail auf dem Freisitz zu positionieren.

Bestseller Nr. 1
Enders Terrassenheizer Gas Elegance, Gas-Heizstrahler 9376, Heizpilz mit stufenloser Regulierung, Eco Plus Brenner, Transporträder, Umkippsicherung
  • Enders ECO PLUS Brennertechnologie (EEP) für sparsamen Verbrauch bei optimierter Wärmestrahlung
  • Gas-Heizstrahl-Brenner aus legiertem Edelstahl für langlebige Qualität
  • 3,5 - 8 kW stufenlose Leistungsregulierung
Bestseller Nr. 2
AmazonBasics Heizstrahler für Terrasse, Heizpilz, Havana Bronze
  • Langlebiges, pulverbeschichtetes Bronze-Finish
  • Wärmeleistung von 13,5 kW
  • Piezozündung
AngebotBestseller Nr. 3
Enders Terrassenheizer Gas POLO 2.0, Gas-Heizstrahler 5460, Terrassenstrahler mit stufenloser Regulierung, ENDUR Reflektionssystem, Transporträder, Umkippsicherung
  • wärmt gezielt und ohne Streuverluste genau auf Sitzhöhe
  • weiträumig und hocheffizient Abstrahlung der infraroten Wärmestrahlen durch das ENDUR...
  • 3 - 6 kW stufenlose Leistungsregulierung
Bestseller Nr. 4
ACTIVA Terrassenheizstrahler Pyramide Cheops II Heizpilz Terrassenheizer, 9,3 KW Heizleistung, 190 cm
  • ACTIVA Terrassenheizstrahler Pyramide 190 cm höhe
  • Leistung 9,3 KW, elekt. Piezozündung, Glasröhre
  • Kippschutz Abschaltautomatik, terrassen-heizstrahler gas
AngebotBestseller Nr. 5
Gas Heizpilz aus Edelstahl von Activa | Heizstrahler für Terrassen - mit Kippschutz und Abschaltautomatik - bis zu 8,3kW Heizleistung
  • Erzeugt spürbar angenehmes Wärmegefühl in bis zu 5m Reichweite
  • Sparsamer Verbrauch durch Eco-Plus-Brenner
  • Leicht transportierbar mit Hilfe von zwei montierten Rollen
Heizstrahler Fachshop